Sie sind hier:
Verein > Historie
Klein-Zimmern | Groß-Zimmern

Historie

Das Feuerwehrwesen läßt sich, wie in vielen anderen Gemeinden, auch in Klein-Zimmern viel weiter als 60 Jahre zurückverfolgen. Schon vor mehr als 200 Jahren waren erste Bestrebungen im Gange den Brandschutz zu organisieren. Von der Beschaffung einer ersten Feuerspritze wird 1795 berichtet. Im Jahr 1892 wurde dann  eine Pflichtfeuerwehr gegründet aus der, in politisch aus heutiger Sicht schlechten Zeiten, 1935 eine Freiwillige Feuerwehr hervorging. In den Kriegsjahren übernahmen zum Teil die Frauen den Brandschutz, da die männlichen Bewohner ihren Dienst in der Armee verrichten mußten. Eine, wenn man von den widrigen Umständen absieht, eigentlich recht wegweisende Entwicklung auf die wir durch die Eingliederung von Mädchen in der Jugendfeuerwehr heute wieder hinarbeiten und die in einigen Jahren die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr verbessern wird.

Es folgte ein stetiger Ausbau des feuerwehrtechnischen Gerätebestandes , den die steigenden Einsatzzahlen und das vielfältiger werdende Einsatzgeschehen erforderte.  Die erste Motorspritze konnte 1947 beschafft werden, die 1960, mit der Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages auch eine neue Behausung in Form des neuen Feuerwehrhauses bekam.

Im Rahmen einer Reform wurden 1970 die Einsatzabteilung und der Verein voneinander getrennt. Die Einsatzabteilung ist seit diesem Zeitpunkt ausschließlich ein Organ der Gemeinde. Der Verein soll die kulturelle und kameradschaftliche Seite abdecken. Ein erwähnenswertes Ereignis war die 1976 erfolgte Gründung einer Jugendfeuerwehr. Wenn auch schon früher Nachwuchsförderung betrieben wurde, so war die offizielle Gründung aus heutiger Sicht eine der wichtigsten Entscheidung der Verantwortlichen der letzten Jahre, denn ohne die hieraus resultierenden Zugänge wäre es heute um die Gewährleistung des Brandschutzes schlecht bestellt.

Zu der Hauptaufgabe, die in der Satzung von jeher verankert ist zählt die Förderung des Feuerwehrwesens, also die ideelle und materielle Unterstützung der Einsatzabteilung sowie die Förderung der Jugendarbeit. Diese Gelder lassen sich jedoch nur dadurch aufbringen, daß wir über den Betrieb unserer Vereinsgaststätte Überschüsse erwirtschaften, die dem Zweckbetrieb des Vereins zufließen können.

Im Rahmen des 50 jährigen Jubiläums konnte 1985 das erweiterte und renovierte Feuerwehrhaus seiner Bestimmung übergeben werden. Auch die Umwandlung des Vereins in einen e.V. erfolgte in diesem Jahr. Da die seitherigen Mitgliedsbeiträge kaum ausreichten den Vereinsbetrieb aufrecht zu erhalten geschweige denn Gelder für die Anschaffung von Gerätschaften bereitzustellen wurde 1995 eine Beitragsanhebung verabschiedet die aus den vorgenannten Gründen dringend erforderlich war.

Seit April 1991 erscheint unsere Vereinszeitung "Feuermelder", die über alle berichtenswerte Ereignisse auf dem Laufenden hält.

Heute hat unser Verein rund 400 Mitglieder, von denen 25 aktiven Feuerwehrdienst in der Einsatzabteilung leisten und 10 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aktiv sind.

Die Feuerwehr ist fester Bestandteil des Klein-Zimmerner Vereinslebens das Sie durch eigene Veranstaltungen wie den alljährlich stattfindenden Florianstag und die Mitwirkung bei der traditionellen Kerb bereichert.

print pagePDF version
###LOGIN### Markstr. 5 | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 44688 | Impressum