Lagerhallenbrand

Einsatzdaten
  • Einsatznummer: 2021132
  • Einsatzort: Darmstädter Straße, Groß-Zimmern
  • Alarmierungszeit: 09.12.2021 - 16:07 Uhr
  • Einsatzende: 10.12.2021 - 17:00 Uhr
  • Dauer: 1 Tage 0 Stunden 53 Minuten
  • Einsatzart: F 3
  • Alarmierungsart: Klein-Zimmern (KZI), Sirene Groß-Zimmern, Sirene Klein-Zimmern, Vollalarm Groß-Zimmern
  • Fahrzeuge: GW-L (KZI), KdoW, LF 16/12, LF 8/6, MTF (GZI), MTF (KZI), VLF-W400
Bericht

Am Donnerstag, den 09.12.2021 um 16:09 Uhr wurden die Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern zu einem gemeldeten Scheunenbrand mit Tieren in Gefahr in die Darmstädter Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war starker Rauch und Feuerschein zu erkennen. Aus diesem Grund wurde eine umfangreiche Nachalarmierung von weiteren Feuerwehrkräften veranlasst.

Nach genauer Erkundung des Einsatzleiters wurde festgestellt, dass sich mehrere Pferde nicht in der brennenden, sondern in der Nachbarhalle befanden. Die Pferde wurden in einen benachbarten Pferdehof verbracht.

Es wurde umgehend mit einem umfangreichen Löschangriff begonnen, sowie eine Riegelstellung zum Schutz der Nachbarhalle errichtet. Glücklicherweise blieben alle Personen und Pferde unverletzt.

Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten kam eine Drehleiter, ein Gelenkmast sowie mehrere Tanklöschfahrzeuge mit Monitor zum Einsatz. Weiterhin erfolgte ein kombinierter Innen- und Außenangriff unter schwerem Atemschutz. In der Halle brannten landwirtschaftliche Geräte und ein Strohlager. Weitere Geräte konnten geschützt und aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Gegen 22 Uhr wurde die Entscheidung getroffen, die Halle aufgrund starker Einsturzgefahr teilweise abzureißen.

Über Nacht wurden dann Heu und Stroh mittels Radlader aus der Halle verbracht und durch Trupps der Feuerwehr abgelöscht. Ein Teil der Einsatzkräfte wurde in eine Arbeitspause entlassen um am Freitag gegen 7 Uhr die verbleibenden Einsatzkräfte wieder abzulösen.

Im Einsatz waren an beiden Einsatztagen über 140 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Katastrophenschutz, geleitet von Groß-Zimmerns Gemeindebrandinspektor James Bennett. Der Bürgermeister der Gemeinde Groß-Zimmern, Achim Grimm, verschaffte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Am Freitagnachmittag begannen die Aufbauarbeiten, welche am Samstag im Feuerwehrhaus fortgesetzt werden.

Ein großer Dank geht an unsere Kräfte der Ehren- und Altersabteilung, die sich im Feuerwehrhaus um die Organisation der Verpflegung und sonstigen anfallenden Arbeiten kümmerten.

Die Sperrung der Darmstädter Straße konnte am Freitag gegen 16:30 Uhr aufgehoben werden.

Über Brandursache und Schadenshöhe können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden.

Im Einsatz befanden sich:

-Feuerwehren der Gemeinde Groß-Zimmern

-Feuerwehren der Gemeinde Roßdorf

-Feuerwehren der Stadt Pfungstadt

-Feuerwehr Dieburg

-Feuerwehr Ober-Ramstadt

-Feuerwehr Groß-Umstadt

-Feuerwehr Jugenheim

-Feuerwehr Groß-Bieberau

-Feuerwehren der Stadt Reinheim

-Feuerwehr Babenhausen

-Feuerwehr Otzberg

-Feuerwehr Georgenhausen/Zeilhardt

-ELW2 Da-Di

-Brandschutzaufsichtsdienst Da-Di

-Pressegruppe Da-Di

-Führungsunterstützungsgruppe Da-Di

-Regelrettungsdienst

-Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

-Voraushelfer

-SEG Betreuung

-Notfallseelsorge

-THW Groß-Umstadt

-Polizei

-Wasser- und Energieversorger

-Bauhof der Gemeinde Groß-Zimnmern

(Bericht: Pressegruppe Darmstadt-Dieburg, Tobias Lang / Fotos: Feuerwehr Groß-Zimmern, Feuerwehr Roßdorf, 5 Vision, Privat)