Sie sind hier:
Einsatzabteilung > Einsätze > Wohnhausbrand
Klein-Zimmern | Groß-Zimmern

14.03.19 Einsatzbericht 06/2019: Wohnhausbrand

Einsatzmeldung:
Wohnhausbrand
Alarmierung:
14.03.19 - 13:47 Uhr
Einsatzart:
F3
Einsatzdauer:
14 Std. 8 Min.
Einsatzstelle:
Maximilian-Kolbe-Straße,
Personal:
70
 
Alarmgruppen:
Vollalarm (Groß- und Klein-Zimmern), Groß-Zimmern Sirene, Klein-Zimmern Sirene
Fahrzeuge:
LF 16/12, ELW1, VLF-W400, TLF 20/40 SL, MTF Gzi, LF 8/6, RW 1, GW-L Kzi, MTF Kzi, GW-L
Weitere Kräfte:
Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, Feuerwehr Dieburg, SEG Johanniter-Unfallhilfe, Feuerwehr Münster, KBI, Bürgermeister, ELW2



In den Nachmittagsstunden des heutigen Donnerstags, 14.03.2019 ereignete sich in Groß-Zimmern ein Wohnhausbrand. Die gegen 13:40 Uhr alarmierten ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehren der Gemeinde Groß-Zimmern fanden ein Reihenmittelhaus mit einem ausgedehnten Brand im Bereich des Dachstuhles vor. Seitens der Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung des GBI James Bennett erfolgte ein sofortiger umfassender Löschangriff, unter anderem durch den Einsatz der Drehleiter der Feuerwehr Dieburg. Aufgrund der raschen Brandausbreitung griff das Feuer auf die Dachstühle der beiden benachbarten Gebäude über. Im Zuge der weiteren Löschmaßnahmen wurde die Feuerwehr Münster mit einem weiteren Hubrettungsfahrzeug eingesetzt. Nach kurzer Zeit zeigten die Lösch-maßnahmen mit mehreren C-Rohren Erfolg. Im Rahmen der Nachlösch- und Sicherungsarbeiten wurde ein Fachberater des THW hinzugezogen, um die Möglichkeiten der Gebäudesicherung und Errichtung einer Notbedachung des Gebäudes zu bewerten. Im weiteren Einsatzverlauf wird der Einsatz des THW OV Ober-Ramstadt erfolgen. Bürgermeister Achim Grimm und Kreisbrandinspektor Heiko Schecker machten sich vor Ort ein Bild der Lage. Aufgrund der Erstmeldung, dass eventuell noch Personen im Gebäude betroffen sein sollten, begaben sich ebenfalls Kräfte des Rettungsdienstes unter der Leitung des Organisatorischen Leiters vor Ort. Eine Person wurde aufgrund Ihrer Verletzungen von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht, alle weiteren Personen konnten das Gebäude selbstständig verlassen und waren unverletzt. Da das Brandobjekt und das Nachbargebäude vorerst unbewohnbar ist, wurden die Bewohner vorübergehend in einem Hotel untergebracht. Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Groß-Zimmern und Ortsteil Klein-Zimmern Freiwillige Feuerwehr Dieburg Freiwillige Feuerwehr Münster ELW 2 Darmstadt-Dieburg Fachberater THW Groß-Umstadt THW OV Ober-Ramstadt DRK OV Groß-Zimmern JUH RV Darmstadt-Dieburg Brandschutzaufsichtsdienst Pressegruppe DA-DI Bürgermeister Während des Einsatz kam es zu einem Folgeeinsatz (siehe Einsatzbericht Nr. 25) Quelle Bericht: Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg Ein großes Dankeschön gilt den Anwohnern die die Einsatzkräfte vor Ort mit Getränken, Kaffee und Kleinigkeiten zu Essen versorgt haben und es den Kräften ermöglichten die Toillette zu benutzen.

Von: Sandra Paschke (Webmaster)

 




print pagePDF version

Dieser Bericht wurde bisher 1701 mal gelesen.

Spektakuläre Einsätze

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Technik die begeistert...

- erlebe es! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

###LOGIN### Markstr. 5 | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 44688 | Impressum